> Zurück

Bösingen unterliegt gegen die Routiniers aus Murten

Fahrni Nicolas 27.02.2017

Ende März trifft Bösingen auf das Altherrenteam aus Murten im Cup-Halbfinal. Die Generalprobe in der Meisterschaft verloren die Sensler deutlich mit 3:1.

Murten 2 gegen Bösingen ist ein Altherrentreffen mit vielen altbekannten Gesichtern. Nur dank ein paar jungen Spieler weisen die Seeländer den tieferen Altersdurchschnitt als Bösingen auf. Die ehemaligen NLB-Spieler Reto Herren, Daniel Aellig, Flavio Bortolluzi und Edi Hofer bilden klar das Rückgrat dieses Teams, welches im Cup kürzlich ihre eigene erste Mannschaft ausschaltete. Trotz der vielen Fehler im Startabschnitt, behielten die Gäste aus dem Senseland Oberwasser und holten sich den Startsatz. Murten reagierte und ersetzte seinen jungen Passeur durch Aellig. Murten war fortan über die Mitteposition brandgefährlich und lag stets ein paar Punkte vorn. René reagierte auf der Bank und brachte Philippe als Aussenangreifer, der für viele spektakuläre Punkte sorgte. Murten blieb aber in der Mitte derart dominant und hatte seine Vorteile im Block, dass Bösingen trotzdem kein Mittel fand, dieses Spiel noch zu drehen. Murten gewann letztlich verdient mit 3:1. Bösingen ist für das Cupspiel am 25.03. (20.00 Uhr in Bösingen) gewarnt und wir noch einen Zacken zulegen müssen.

TV Murten Volleyball 2  - VBC Bösingen: 3-1 (21-25 25-19 25-22 25-21)

VBC Bösingen: Chrigu, Francis, Chrische, Nico, Andreas, Matthias; René, Philippe, German