, Fahrni Nicolas

Bösingen verliert in Belfaux und streicht damit den ersten Nuller dieser Saison ein

Beschweren darf sich Bösingen nach der 3:1 Niederlage höchstens darüber, dass das Team das zum Teil sehr gute Niveau nicht halten konnte. Belfaux spielte stark auf und hat den Sieg definitiv verdient.

Ja, die Halle von Belfaux (es sei denn, man kann über zwei Hallen spielen) ist knapp bemessen. Man könnte das aber auch als prima Vorbereitung für’s Spiel nächsten Donnerstag in Schmitten interpretieren, oder aber man sieht darin einen der Gründe für die gestrige Pleite. Natürlich ist die Halle schuld an der Niederlage, anschliessend der Schiri, dann die Garderobe und die zu engen Unterhosen – sicher nicht wir selbst. Doch zuerst der Reihe nach.

Bösingen ist am Samstag sehr spät in Belfaux eingeladen und kann komplett antreten. Den Start verpennen die Sensler und liegen früh mit 12:4 hinten. René tätigt einige Wechsel, doch Belfaux entscheidet den Satz mit 25:21 zu seinen Gunsten. Im zweiten Umgang wechselt René im Vergleich zum Start auf 4 Positionen. Bösingen kommt besser ins Spiel und es entwickelt sich ein gutes Match zweier Teams auf Augenhöhe. Zum Schluss wird es noch einmal etwas hektisch, doch Belfaux zeigt Nerven und beendet den 2. Satz mit einem Eigenfehler. Bösingen kann den Schwung mit nehmen und zieht gleich mit 1:7 davon – um dann postwendet den Ausgleich hinnehmen zu müssen. Danach passt in diesem Satz nicht mehr viel zusammen. René versucht es mit vielen taktischen Wechsel. Das führt zwar dazu, dass sich der Rückstand nicht mehr vergrössert, aber leider auch nicht mehr abzuwenden ist. Bösingen verliert den dritten Satz mit 25:22. Danach ist bei den Altherren aber definitiv die Luft draussen und der vierte Satz verkommt zu einem kleinen Desaster. Bene bemerkte zum Schluss (er war heute der Schiri – hat seinen Job aber sehr gut gemacht), dass wir etwas an unserer Kondition arbeiten sollten. Diese Aussage schmerzt zwar, trifft den Nagel voll auf den Kopf. Mal schauen, ob die Herren was aus dieser Niederlage lernen. Die Joggingsaison ist zwar vorbei – aber mit Schwimmen und Langlaufen haben wir ja hervorragende Alternativen. Bilder von unserem knüppelharten Chuck-Norris-Bootcamp folgen in Kürze

VBC Belfaux - VBC Bösingen: 3 : 1 (25:21; 24:26; 25:22; 25:13)

Mättu, Francis, Andreas, Nico, Tinu, Chrische; Marco, Slebi, Chrigu, Kusi

Coach: René